Montag, 10. Juli 2017

Nougat-Torte





Achtung, die Zubereitung dieser Torte erfordert 2 Tage! Alle Bausteine sollten an Tag 1 hergestellt werden, bei der Creme ist es zwingend erforderlich, da diese gut durch kühlen muss

Deswegen beginnen wir hier mit der Herstellung der Tortenfüllung, diese ist im Übrigen auch Fondant-tauglich.

Für die Creme:
  •           250gr Nougatmasse (bspw. von R*f)
  •           300gr Kuvertüre zartbitter
  •           400gr (Pflanzen-) Sahne (aufschlagbar)

Die Kuvertüre fein hacken, damit sie dann gleichmäßig schmelzen kann.

Nun in einem größeren Topf die Sahne aufkochen und die Herdplatte ausstellen, bei Induktion auf kleinste Flamme.

Nun die gehackte Kuvertüre und das Nougat in die Sahne einrühren. Wenn sich alles aufgelöst hat, vom Herd nehmen.

In eine verschließbare Schüssel geben und danach im Kühlschrank übernachten lassen.


Für den Knusperboden:
  •           50gr Margarine/ Butter (zimmerwarm)
  •           30gr Zucker
  •           50gr Mandeln (gemahlen)
  •           50gr Mehl
  •           Etwas Mehl zum ausrollen

Die trocknen Zutaten vermischen.
Im Anschluss mit der Butter oder Margarine zu einem Teig kneten. Diesen Teig einige Minuten kaltstellen.

Danach am besten auf einer backtauglichen Unterlage( Backpapier, Backofolie etc.) kreisrund auf 3-4mm ausrollen, passend zur Springformgröße.

Tipp: Einfach mit dem Tortenring oder der Springform bei der kreisrunden Form nachhelfen.

Im vorgeheizten Backofen auf 180Grad ca. 6-8 Minuten backen. Im besten Falle ständig im Auge behalten. Mein Exemplar ist schon an der Grenze…

Sofort aus dem Ofen holen und am besten auf einer geraden Oberfläche sorgfältig auskühlen lassen. Was ihr jetzt erhalten habt, ist quasi ein großer Keks.


Für den Tortenboden:
  •           300gr Butter/ Margarine
  •           300gr Mehl
  •           200gr Zucker
  •           250ml Wasser
  •           60gr Sojamehl
  •           60gr Kakaopulver
  •           15gr Backpulver
  •           3gr (½ Tl Salz)
  •           Mark ½ Vanilleschote

Butter/Margarine, Zucker, Sojamehl, Vanille, Salz und Kakaopulver mit dem Mixer sorgsam verrühren. Danach das Wasser langsam dazugeben und einarbeiten.

Mehl und Backpulver vermischen, sieben und mit dem Kochlöffel in die Bereits vorbereitete Teigmasse einarbeiten.

Die Tortenform ölen, mit Semmelmehl bestreuen und den Teig einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30-40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
Den Tortenboden aus dem Ofen nehmen. Danach einige Minuten auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Auf einem Rost erkalten lassen.

Den Tortenboden am besten ebenso eine Nacht im Tortencontainer übernachten lassen, dann wird er stabiler, sodass die Bruchgefahr beim Schneiden sinkt.


Zusätzlich:
  •           4 El Konfitüre (z.B. Aprikose)
  •           2 El Schokoraspel als Deko
  •           Öl für die Backform
  •           Semmelmehl für die Backform

Am nächsten Tag, die Tortencreme aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie streichfähig wird. Danach mit dem Mixgerät gründlich aufrühren, sodass sie cremig wird.

Der Schokoladenboden wird nun entweder mit einer Tortensäge oder Zahnseide oder aber auch einfach mit einem Messer in 3 gleichdicke Bodenschichten geschnitten.

Zum Zahnseiden-Trick, habe ich >>>hier <<< schon mal etwas geschrieben!



Der Zusammenbau:

Die Konfitüre erwärmen, sodass sie flüssiger und streichfähiger wird.

Nun vorsichtig den Keksboden auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte der Konfitüre bestreichen.

Jetzt legen wir darauf eine Schicht vom Tortenboden, nach Möglichkeit die untere, leicht andrücken, sodass sich beides gut verbinden kann.

Darauf wird jetzt Nougat-Creme (ca. ¼ der Menge) verstrichen. Das funktioniert am besten mit einer Palette oder aber auch mit einem großen Messer.

Auf dieser Cremeschicht platzieren wir jetzt eine Schicht Tortenboden und zwar die obere Schicht mit der Außenseite nach unten. (Die Auswahl der Schicht, ist nur dann von Bedeutung, wenn die Schokoladenoberfläche nicht ganz glatt geblieben ist.)

Die verbliebene Konfitüre wird nun auf diesem Boden verteilt. Kurz anziehen lassen und eine weitere Schicht Nougat-Creme darauf streichen.

Abschließend den verbliebenen Tortenboden darauf geben und die Torte für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas fester werden kann.

Danach mit der verbliebenen Nougatcreme glatt einstreichen.


Optional mit Fondant überziehen oder wie in meinem Falle nur noch mit Schokoladenraspeln bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen