Samstag, 9. September 2017

Pfifferling-Ravioli




     Nudelteig-Grundrezept:
  •           100gr Weizenmehl 1050
  •           50gr Hartweizengries
  •           1 Msp. Salz
  •           1 Msp. Kurkuma optional für die Farbe
  •           70ml Wasser
Die Zutaten zu einem festen Teig verkneten, danach 10 Minuten ruhen lassen.

Zwischenzeitlich kümmern wir uns um die Füllung: 



  •           300gr Pfifferlinge
  •           150gr Lauch/ Porree
  •           Salz & Pfeffer
  •           1 El Semmelbrösel
  •           Öl

Die Pfifferlinge putzen und fein hacken. Den Lauch ebenso ganz klein schneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen, Lauch und Pfifferlinge dazu geben und Braten.

Das Semmelmehl dazugeben, es sorgt für etwas Bindung und nimmt überschüssige Flüssigkeit aus den Pilzen auf. Nun noch mit reichlich Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas abkühlen lassen. 

Nun den Teig Schritt für Schritt ausrollen auf ca. 1-2mm und bspw. mit einem Glas gleichgroße Kreise ausstechen. Oder ihr nutzt einfach einen Raviolimaker.  Quadrate schneiden funktioniert ebenfalls.

Nun die Teigstücke füllen, die Ränder des Teiges mit etwas Wasser bestreichen und fest verschließen. 

Die gefüllten Ravioli einige Minuten im Salzwasser gar kochen.


Angerichtet habe ich hier mit einer Rosmarin-Sahnesauce und >>geschmolzenenTomaten<<.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen